logo_gruenstrich_Landschaften

Monday, 5 December 2016
Dezember 2016
MoTuWeThFrSaSo
   1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
News: No news available yet. My Skype status

Netzwerke

contact bdla

contact competitionline  contact facebook

contact land8  contact linkedin

contact xing

GsLa | Grünstrich Landschaften beschäftigt sich mit Projekten im Betätigungsfeld der Landschaftsarchitektur, Architektur, Stadt- und Umweltplanung sowie von artverwandten Disziplinen. Ein neues Design ist bereits in Arbeit, stetig werden neue Projekte veröffentlicht. Zögern Sie also nicht und schauen Sie gerne wieder vorbei.

 

GsLa | Grünstrich Landschaften deals with architecture, urban planning, landscape architecture and environmental planning. While working on a new design there will be published more projects. If you have any questions concerning designs or other details please use the contact form or write an email, I will answer as soon as possible!

 


January 2015: The image below shows the first perspective for a new city-district in southern Denmark near Kolding. After working for several months the new design proposal was approved by the authorities. Further steps will take action very soon. In collaboration with Ramboll Denmark, Department for Urban Development and Landscape.

 Eltang perspective

 


April 2014: See below the masterplan for the Taevaskoja recreational area in Estonia. The site offers different activities for both families and youth groups. By using the existing tree-building-structure the level of human intervention is minimal. An analysis section as well as detailed information about the project will be added soon.

Master design 1_500_Estonia

 


January 2014: Masterplan Cottbus, ca. 12 ha, Germany.

More information will follow (...).

Master design 1_2500 (A0)


November 2013: Jardins de métis, Canada. International competition.

Pulse of Nature, Poster 1

Pulse of Nature, 2

Explanatory text:

What if amidst a stagnant and most orderly kept garden you come across a symbol full of energy and livelihood – a pulse.

Walking along the path of the pulse the visitor realizes being directed alternately to and away from the most important feature of an intact ecosystem - a tree. Gras swaying with the wind hides the direction of the pulse making the trees necessary for orientation within the garden. The momentary beating of natures pulse is contradicted by the steady persistence of slowly growing trees.

 

Pulse of nature appeals with its apparent simplicity of a line making its path through a grid-like structure. The path of varying width and direction points out the diversity and importance of the ambient/local vegetation used in the garden and makes the visitor instantly feel at home. Being the basis for the pulse the plants only put the garden into meaning. If there was no life – what would the pulse be beating for?


Exterior design, competition for realisation. Mitose Raum - finalist, in collaboration with David Koch.

Exterior design - Mitose Raum 1

Exterior design - Mitose Raum 2

Explanatory text (only in german language):

Mit der Teilung des Raumes erfolgt die Zuordnung von Funktionen.

Der Raum, Stadt- beziehungsweise Parkraum oder auch Parzelle, ist im Grunde eine Zelle im gesamten Organismus Stadt oder Park. Durch ihn spiegelt sich das Leben der Stadt im Kleinen wieder und bewirkt im Gesamten die eigentliche Existenz.

Damit Leben stattfinden kann, muss die Zelle im Raum diverse Funktionen besitzen und erfüllen, zum Einen klar abgegrenzt, zum Anderen aber in Symbiose mit anderen Zellen und Funktionen. Grundlegendes Prinzip der Funktionsaufteilung ist die Teilung der Räume oder Zellen, die Mitose. Durch diese ist es möglich, dass, ausgehend vom gleichen Organismus, hier die Parzelle, geteilt, gegliedert und strukturiert wird und so diverse Funktionen übernommen werden.

Die sogenannten Zellwände, welche die Funktionstrennung übernehmen, werden hier durch 3m hohe Holzstehlen symbolisiert. Sie verdeutlichen die räumliche und zugleich funktionale Trennung. Die darin befindlichen Lücken sind Sinnbild für die Anlagerung neuer Funktionen, um eine Symbiose der Zellen respektive Räume zu ermöglichen.

Hauptsächlich sind zwei Funktionen erkennbar, transportieren und speichern. Der Transport und die einhergehende Bewegung werden durch einzelne im äußeren Bereich der Zelle angeordnete Tore versinnbildlicht. Eine transparente Überdachung des Sitzbereiches im Inneren der Zelle charakterisiert die Speichereinheit der Zelle, welche die raumbelebenden Menschen innehalten soll und somit auch das Leben wiederspiegelt. Zu erreichen sind alle Bereiche durch im Rasen angeordnete Intarsien. Über die eigentliche Größe der Zelle hinweg sind diese vorzufinden, um neue Funktionen zu erschließen und sich so das Prinzip der gemeinsamen Nutzung eigen zu machen. Symbiose.

Jede einzelne Phase der Zellteilung bewirkt eine Veränderung des gesamten Raumes, deren Nutzung und Beanspruchung und dem Erscheinungsbild, vom Organismus. Mitose ist Lebensbestandteil und Lebensgrundlage zugleich.


Millenniumtower in Vienna, Austria.

 Millenniumtower_grünstrich Landschaften.

 


 Industry covered by nature. Germany. 

© 2010 Frank Hoffmann

↑ back to top ↑
Currently: 1 user online.
Aufrufe gesamt: 20837 [Heute: 1]
HOME_Watch the movie and share it!
planet_saving_Frank_Hoffmann_gruenstrichLandschaften